Start-Guide für Ryte Free Accounts

Herzlich willkommen bei Ryte! 

Ryte hilft Dir dabei, Deine Webseite zu optimieren und dass Deine Nutzer Dich in Google finden. Du bist neu bei Ryte? Kein Problem, lies Dir einfach diesen Guide durch, damit Du richtig durchstarten kannst.

 

Inhalt

1. Crawl starten
2. Content verbessern
3. Qualität einzelner URLs überprüfen
4. Kritische Fehler finden und lösen
5. Snippets optimieren
6. Wichtige KPIs überwachen
7. Checklist

 

1. Crawl starten

Nachdem Du Deine E-Mail-Adresse bestätigt und ein Passwort eingerichtet hast befindest Du Dich zum ersten Mal in Deiner Ryte Suite. Zunächst solltest Du die Informationen zu Deinem Unternehmen vervollständigen, damit wir Deine Ryte-Erfahrung besser auf Dich zuschneiden können.

 

Dann solltest Du Deinen ersten Crawl starten. Unser Crawler wird Deine Webseite genauso analysieren, wie es Suchmaschinen machen, um Fehler und Optimierungspotenzial ausfindig zu machen.

OG-G_100509_StartCrawl.png

 

Der Crawl kann ein paar Stunden brauchen, bis er abgeschlossen ist. Das hängt von der Größe Deiner Domain ab. Sobald der Crawl abgeschlossen wurde erhältst Du eine E-Mail mit einer Übersicht der Crawl-Ergebnisse. In Deinem Ryte Account kannst Du die vollständige Analyse einsehen.

 

Bis es aber soweit ist, kannst Du zunächst den Content Deiner Webseite optimieren!

Trage Deine Unternehmensdetails ein 🏢
Starte Deinen ersten Crawl! 🚀

 

2. Content verbessern

Content Success hilft Dir dabei, die Texte auf Deiner Webseite zu erstellen oder zu verbessern. Es gibt zwei Teile in Content Success: Analyze und Optimize. Analyze ist perfekt für Keyword- und Wettbewerberanalysen, unter Optimize kannst Du neuen Content schreiben oder bestehende Texte verbessern.

 

Analyze

Bist Du Dir sicher, dass Du alle relevanten Keywords verwendest? Hole Dir Keyword-Empfehlungen passend zu Deinem Thema. Trage Dein Fokus Keyword ein, um eine Liste aller relevanten Begriffe zu diesem Keyword zu erhalten, mit denen Du Deinen Content wettbewerbsfähig machen kannst.

OG-G_100509_COSAnalyze.png

 

Optimize

Aufgepasst, Shakespeare! Kopiere einfach Deinen Content und füge ihn in den Content Editor ein, um Empfehlungen zu weiteren Keywords zu erhalten. Vielleicht solltest Du auch bestimmte Wörter auch öfter in den Text einfügen oder sogar entfernen; unter “Empfehlungen” siehst Du direkt konkrete Empfehlungen. Wenn Du Deinen Content fertiggestellt hast kannst Du ihn direkt samt HTML kopieren und direkt in Dein CMS einfügen.

OG_190416_COSOptimize.png

 

Sie Dir dieses kurze Video zum Content Editor an! 🎥
Lies Dir unseren Artikel zu Content Success im Product Insights-Blog durch 📖
Erstelle eine Keyword-Analyse für Dein wichtigsten Keyword mit Ryte Content Success >> Analyze 🚀



3. Qualität einzelner URLs überprüfen

Nachdem Deinen Content nun aktualisiert und verbessert hast kannst Du einen Blick auf die technischen Aspekte Deiner Webseite werfen. Während der Crawl noch läuft kannst Du die Einzelseitenanalyse dafür nutzen, um einzelne URLs genauer zu überprüfen.

 

Die Einzelseitenanalyse ist das richtige Tool, wenn Du eine neue Seite live stellen möchtest oder die Seite eines Wettbewerbers genauer analysieren möchtest. Es zeigt Dir die wichtigsten Onpage-Faktoren und kritische Fehler und wie Du diese verbessern kannst.

OG_190423_SPA_ENG.png

 

Lies Dir diesen Artikel zur Ryte Einzelseitenanalyse in unserem Product Insights-Blog durch 📖
Führe eine Einzelseitenanalyse Deiner Homepage durch! 🚀

 

4. Kritische Fehler finden und lösen

Wenn Dein Crawl fertig ist kannst Du die Website Success-Berichte erforschen. Der Bericht zu den kritischen Fehlern ist dabei ein guter Startpunkt. Fehler wie kaputte Seiten, kaputte Bilder oder Serverfehler können Einschränkungen für den Nutzer bedeuten und machen es Suchmaschinen teilweise schwer, die gesamte Webseite zu durchforsten.

 

Unter “Kritische Fehler” zeigt Dir Ryte genau diese Probleme.

OG-G_100509_CriticalErrors.png

 

Über die Lupe kannst Du den Inspektor aufrufen. Im Inspektor siehst Du weitere Informationen zu dieser URL, wie z. B. eingehende Links. Wenn diese Links auf veraltete Seiten zeigen kannst Du sie in Deinem CMS einfach ausfindig machen und aktualisieren.

Lies Dir die Artikel Kritische Fehler Report in Ryte: Fehler sehen, prüfen, handeln! und Der neue, verbesserte Ryte Inspektor aus unserem Product Insights-Blog durch 📖

Überprüfe etwaige 404-Fehler im Bericht “Kritische Fehler 🚀

 

5. Snippets optimieren

Das Snippet ist das, was in den Suchmaschinen als Ergebnis angezeigt wird. Ein gutes Snippet sollte Nutzer dazu bewegen auf den Link zu klicken und so Traffic zu Deiner Seite leiten.

 

Schritt 1: Titel optimieren

Im Content-Bericht kannst Du die Länge Deiner Seitentitel überprüfen. Ein Titel sollte nicht länger als 70 Zeichen sein, sonst wird er von Google womöglich abgeschnitten. Wähle Inhalt >> Title >> Länge um zu sehen, welche Titel zu lang sind und passe sie wenn nötig an. Ein Seitentitel sollte auch immer das Fokus Keyword der Seite enthalten.

OG-G_100509_TitleLength.png

 

Schritt 2: Meta Description optimieren

Die Meta Description ist eine kurze Beschreibung des Inhalts einer Seite. Eine gute Meta Description wird meist von den Suchmaschinen in den Suchergebnissen angezeigt und ist daher wichtig, um Nutzer zum Klicken zu animieren. Sie sollte 170 Zeichen nicht überschreiten. Ob Deine Meta Description die richtige Länge hat kannst Du unter Inhalt >> Description >> Länge einsehen.

 

Tipp: Du kannst den Seitentitel und die Meta Description normalerweise direkt in Deinem CMS ausbessern. Falls das in Deinem CMS nicht möglich ist bitte Deine Entwickler, die Änderungen vorzunehmen.

 

Schritt 3: Filter setzen

Um einen Filter zu setzen kannst Du einfach auf “+ Neuer Filter” klicken und den gewünschten Filter auswählen. Du kannst auch auf Kategorien in Grafiken oder Angaben in den Berichten klicken für diese Angaben automatisch Filter zu setzen. Du willst z. B. im Bericht Meta Descriptions sehen, welche Seiten keine Meta Description haben? Klicke einfach in der Grafik auf “Nicht gesetzt” und der Filter wird automatisch gesetzt.

  Lies Dir diese Artikel im Product Insights-Blog durch!
CTR-Schub aktivieren: Meta-Descriptions mit Ryte optimieren 📖
6 häufige Website-Fehler und wie Du sie mit Ryte identifizierst 📖

 

6. Wichtige KPIs überwachen

Auf Deinem Projekt-Dashboard siehst Du die wichtigsten KPIs immer auf einem Blick:

  • Ist Deine Startseite indexierbar? Nur indexierbare Seiten können über Suchmaschinen gefunden werden. In diesem Artikel findest Du Hilfe, wenn Deine Startseite als “nicht indexierbar” angezeigt wird.
  • Konnte der Crawler Deine Sitemap finden? Über die Sitemap kannst Du Google über die wichtigsten Seiten Deiner Domain informieren.

Du kannst auf jede Angabe klicken, um direkt einen detaillierten Bericht zu öffnen.

OG-G_100509_Dashboard.pngOG-G_100509_TitleLength.png

 

Tipp: Wenn Du Deine Google Search Console mit Ryte verbindest kannst Du Dir im Dashboard auch die Einblendungen und Klicks in Google anzeigen lassen. So kannst Du Woche für Woche sehen, wie sich Deine Performance in Google entwickelt.

Schau Dir das Dashboard an und überprüfe, ob Deine Startseite indexierbar ist. 🚀
Verbinde Deinen Google-Account und verknüpfe Deine Google Analytics und Google Search Console-Property mit Ryte 💡

 

Checklist

To-Do Erledigt
Ersten Crawl gestartet
Einen Text wurde mit Content Success >> Optimize überprüft und aktualisiert ✏️
Einzelseitenanalyse der Homepage wurde durchgeführt
Kritischer Fehler-Bericht wurde auf 404-Fehler überprüft
Zu lange Seitentitel und Meta Descriptions wurden gekürzt
Indexierbarkeit der Startseite wurde überprüft ⚙️
Wichtige Artikel in Ryte Magazin, Product Insights und Ryte Wiki wurden gelesen 📖
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Powered by Zendesk